Springe zum Inhalt

Bei der Bewertung der Luftqualität komme es auf Einzelmessergebnisse an, sagt Juliane Kokott. Sie widerspricht damit Fahrverbotsgegnern etwa aus der CSU.

Im Streit über Messstationen für Luftschadstoffe plädiert die zuständige Generalanwältin am Europäischen Gerichtshof für eine strenge Auslegung des EU-Rechts. Schon wenn an einzelnen Messstellen die Grenzwerte für Stickstoffdioxid oder Feinstaub überschritten werden, solle dies als Verstoß gegen EU-Vorgaben zur Luftqualität gelten, erklärte EuGH-Generalanwältin Juliane Kokott in ihrem Gutachten …. Es müsse also kein Mittelwert aller Messstationen in einem Gebiet gebildet werden (Aktenzeichen C-723/17).

Darüber hinaus haben Anwohner … das Recht, Standorte von Messstationen gerichtlich überprüfen zu lassen... Ziel der Richtlinie sei der Schutz von Leben und Gesundheit der Anwohner. …Das Gutachten ist noch kein Urteil. Dies folgt voraussichtlich in einigen Wochen. Der EuGH folgt seinen Gutachtern in der Regel, aber nicht immer...“

(ZEIT ONLINE, 28. Februar 2019)

Weiterlesen:

https://www-zeit-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.zeit.de/amp/mobilitaet/2019-02/grenzwerte-eugh-gutachten-messstationen-luftschadstoffe?amp_js_v=a2&amp_gsa=1&usqp=mq331AQA#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fmobilitaet%2F2019-02%2Fgrenzwerte-eugh-gutachten-messstationen-luftschadstoffe

Chemische Pestizide galten jahrelang als effiziente Methode, Schädlingen in der Landwirtschaft den Garaus zu machen. Doch auf lange Sicht schaden sie nicht nur den vermeintlichen Angreifern, sondern auch Mensch und Umwelt. Eine Alternative bietet die biologische Schädlingsbekämpfung, denn wer könnte Schädlinge effizienter bekämpfen als ihre eigenen natürlichen Gegner?..."

(53 Minuten, verfügbar vom 18/05/2019 bis 16/07/2019)

Weiterlesen, Video ansehen:

https://www.arte.tv/de/videos/056813-000-A/insekten-die-besseren-schaedlingsbekaempfer/

...Schleswig-Holstein hinkt wie auch ganz Deutschland einem zentralen Klimaziel hinterher. Das geht aus einem Bericht des Umweltministeriums hervor… Demnach wird das Land sein Ziel verfehlen, bis 2020 den Ausstoß der Treibhausgase Kohlendioxid, Methan und Stickstoffdioxid um 40 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu senken…

 „Wir sind … gut, müssen aber deutlich besser werden“, sagte Albrecht. Bei Strom und in der Industrie würden die Ziele übererfüllt. Bei Wärme, Verkehr und Landwirtschaft sei das Land nicht gut genug…“  

(LN Online, 19.06.2019)

Weiterlesen:

https://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Umweltministerium-Schleswig-Holstein-verfehlt-Klimaziel

Mit drastischen Worten beklagt sich der frühere Fachminister Klaus Töpfer über die Umweltpolitik seiner Partei. Dem Steuersystem attestiert er „Klimablindheit.“…

…In der Regierung von Helmut Kohl war er sieben Jahre Umweltminister, später Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Außerdem leitete er sechs Jahre das Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam, wo die globale Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft untersucht wird. Klaus Töpfers Kompetenz in Umweltfragen steht also außer Zweifel. Mit der Kompetenz seiner Partei, der CDU, steht es dagegen aus Töpfers Sicht nicht gerade zum Besten…“  

(SPIEGEL ONLINE, 12.06.2019)

Weiterlesen:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klaus-toepfer-ex-umweltminister-kritisiert-umweltpolitik-der-union-a-1272015.html

Am Montag zogen nach einem Lagerhallenbrand dicke Rauchschwaden über der Bremer Neustadt...

Wie Feuerwehrsprecher Michael Richartz auf Nachfrage mitteilte, waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. Bei den Löscharbeiten ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden, heißt es...

(Weser-Kurier, 03.06.2019)

Weiterlesen:

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-feuerwehr-hat-grossbrand-in-der-bremer-neustadt-geloescht-_arid,1834778.html

...Das Feuer in der Produktionshalle war so heiß, dass Einsatzkräfte nur von außen löschen konnten...

Der Brand in eine Produktionshalle im Rostocker Gewerbegebiet Bentwisch hat einen enormen Schaden verursacht... Das Feuer war am Sonnabendmorgen in einer etwa 100 Meter langen Produktionshalle ...ausgebrochen. Sie ist fast vollständig niedergebrannt.... Wegen der starken Rauchentwicklung hatte die Polizei Anwohner aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten..."

(Nordmagazin - 01.06.2019 19:30 Uhr )

Weiterlesen und Video ansehen:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Grossbrand-bei-Rostock-verursacht-Riesenschaden,brand7032.html

Dass es voll werden würde, war wohl allen Beteiligten klar. Doch mit rund 500 Bürgern, die am Montagabend in die Feuerwache Kaltenkirchen stürmten, hatte wohl keiner gerechnet. Die Stadt hatte zu einer Einwohnerversammlung zum Thema "geplantes Motorsportgelände in Moorkaten" geladen…

…Die 380 Stühle in der Feuerwache reichten nicht, zusätzliche Bänke wurden in den Saal geschoben, viele Menschen mussten stehen – und das drei Stunden lang. Grund der Versammlung: eine von Stadt und Bauausschuss einberufene „öffentliche Aussprache zu den eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühen Beteiligung zur 17. Änderung des Flächennutzungsplans“ …“

(KN online, 22.05.2019)

Weiterlesen:

https://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Die-grosse-Angst-vor-dem-Laerm-in-Kaltenkirchen

Als erste deutsche Landeshauptstadt hat Kiel den sogenannten Klimanotstand ausgerufen. Einen entsprechenden Antrag der Ampel-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP hat die Ratsversammlung am Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen. Das hat Folgen…

…Maßnahmen aus dem Klimaschutzprogramm werden jetzt vorgezogen und beschleunigt, zum Beispiel Radwegebau und Stadtbahnplanung. Jedes Verwaltungshandeln soll auf Klima-Auswirkungen geprüft werden…

Die Initiatoren streben an, dass Kiel deutlich vor 2050 klimaneutral wird und damit früher als geplant…“

Weiterlesen:

https://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-ruft-Klimanotstand-aus

______________________________________________________________________________

„Kiel verkündet "Klimanotstand"

Nachdem bereits Konstanz und Ludwigslust ein Signal für den Klimaschutz gesetzt hatten, legt nun auch die erste deutsche Landeshauptstadt nach. Bereits vor 2050 soll Kiel klimaneutral sein…

…"Das ist ein starkes Signal der Landeshauptstadt für den Klimaschutz", sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Die Initiatoren streben an, dass Kiel vor 2050 klimaneutral wird und damit früher als geplant. Kiel ist die erste Landeshauptstadt in Deutschland, die den Klimanotstand ausruft…“

(SPIEGEL ONLINE)

Weiterlesen:

https://www-spiegel-de.cdn.ampproject.org/v/s/www.spiegel.de/politik/deutschland/kiel-verkuendet-klimanotstand-a-1267867-amp.html?amp_js_v=a2&amp_gsa=1#referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=Von%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Fkiel-verkuendet-klimanotstand-a-1267867.html

______________________________________________________________________________

KOMMENTAR DER INITIATIVE WAHLSTEDT:

Vorbilder in den USA (Los Angeles), Großbritannien (London), Kanada (Vancouver) und der Schweiz (Basel) gibt es bereits, aber auch in Deutschland (Heidelberg, Konstanz, Ludwigslust) ist man besorgt und hat sich angeschlossen.

Wahlstedt wird angesichts ehrgeiziger Pläne zum Ausbau von Gewerbe- und Industriegebieten wohl nicht teilnehmen, zumal Kieler CDU-Politiker schon vor „Panikmache“ gewarnt haben.

Allerdings gab es ursprünglich einen Plan für ein „grünes“ Gewerbegebiet am Bahnhof.

Unsere Bürger wären sicher angenehm überrascht, wenn plötzlich der „Wahlstedter Geist“ grün angehaucht daherkäme.

Aber Wahladdins Flasche scheint fest verkorkt zu sein.

"...In einer Welt jedoch, in der Fortschritt und Lebensqualität umfassender definiert werden als durch Umsatzrenditen, bietet ein neues Naturverständnis große Chancen. Eine Ethik des Weniger, die menschliche Größe nicht mehr als Dominanz über die Biosphäre definiert, sondern als Fähigkeit, allem Lebendigen Würde, Platz und Bedeutung einzuräumen..."

(DER SPIEGEL, Nr. 19/4.5.2019, S.100-102, zum Umweltreport des Welt-Biodiversitätsrats)

Links zum Thema:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ipbes+bericht+2019

Heupferd