Springe zum Inhalt

WIR MÜSSEN UM JEDEN BAUM KÄMPFEN.

Eckehard Heisinger, Dipl.-Forstingenieur und Förster i.R.
Noch nicht zerstörte Knicks am Wahlstedter Bahnhaltepunkt - hier plant die Stadt ein neues Industriegebiet.

(Quelle: LN, 1./2. September 2019, S. 12: "Der Wald - Klimaretter und Klimaopfer - Forstexperten: Schleswig-Holstein braucht mehr Wald")

Am 17. Oktober hält Herr Heisinger in der Wahlstedter Begegnungsstätte einen Vortrag zum Thema (siehe "Veranstaltungen").

Flyer zur Veranstaltung:
Die Rolle der Bäume im Natur- und Umweltschutz
Informationsabend
Eckehard Heisinger (Förster i.R. und Diplom-Forstwirt) berichtet, welche wichtigen Aufgaben die Bäume erfüllen.
Donnerstag, 17. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Begegnungsstätte Wahlstedt
Waldstraße 1, 23812 Wahlstedt

Ein Großteil der verbliebenen Grünflächen in Wahlstedt soll bebaut werden, weil wir „wachsen müssen“.  Flächen mit hohen Bäumen sind kein Hindernis. Sie werden entfernt, als wären sie binnen eines Jahres zu ihrer heutigen Größe herangewachsen.

...weiterlesen "Welch ein Wahnsinn!"

" Bäume sind für uns ... so selbstverständlich, dass wir uns kaum um sie kümmern, und wenn sie stören, holzen wir sie ab. Sie wachsen ja wieder – irgendwo. Doch genau hier liegt ein schwerwiegender Gedankenfehler.

Die Leistung, die ein alter, großer Baum für die Menschen und Tiere erbringt, ist so immens, dass sie nur durch sehr umfangreiche und kostenintensive Neupflanzungen zu ersetzten ist. Bei den von uns verursachten Umweltschäden können wir es uns nicht leisten, auf Bäume zu verzichten... "

Noch nicht zerstörte Knicks

Der Bund deutscher Baumschulen e.V. hat viele interessante Informationen zum Thema Bäume und deren Abholzung / Neupflanzung zusammengestellt.

FAHNDUNGSFOTO: http://www.zukunftgruen.de/natur-und-umwelt.html

Zum Jahreswechsel erreichten uns einige neue bebilderte Zuschriften.

Ein Teil der Fotos zeigt Wildgänse im Bereich des geplanten Industriegebietes am Bahnhof Wahlstedt (aus diesem Jahr).

...weiterlesen "Bilder aus dem LAND DER HORIZONTE"

Lübecker Nachrichten, 23.10.2018, Leserbriefe

Zu geplanten weiteren Industrieansiedlungen in Wahlstedt: "Die Stadt Wahlstedt plant im Zusammenhang mit dem Zweckverband Mittelzentrum und dem Amt Trave-Land massive Industrieerweiterungen und Neuansiedlungen in unmittelbarer Nähe von mehreren Wohngebieten. (weiter lesen...)

--- TERMIN ABGESAGT! ---

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Herr Wolfgang Lippke, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtentwicklung, kündigte an, die nächste Ausschusssitzung am

⇒ Donnerstag, dem 11. Oktober 2018 um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte

werde sich ausschließlich mit dem Tagesordnungspunkt "Bürgervotum in der Einwohnerversammlung (29. August 2018) gegen ein neues Industriegebiet am Bahnhof"  befassen.

...weiterlesen "Außerordentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtentwicklung"

Offener Brief an alle, die sich fragen, wie Wahlstedt sich entwickeln soll

Möchten wir reinen Wein über neue Industrieansiedlung eingeschenkt haben, schließen sich im Rathaus die Jalousien. Bei gezielter Nachfrage gibt man höchstens nach der „Salami-Taktik“ scheibchenweise etwas preis. So entstehen Gerüchte. Infolgedessen sorgen wir uns um die Umwelt und die Gesundheit unserer Familien.

...weiterlesen "Ein paar Scheiben Salami mehr, bitte!"

Segeberger Zeitung, 31.08.2018

 

Vier Stunden lange Einwohnerversammlung zum Gelände am Bahnhaltepunkt Wahlstedt lieferte viel Zündstoff (weiter lesen...)

Im Zuge der Gewerbe- und Industrieansiedlung am Wahlstedter Bahnhof ist beabsichtigt, zahlreiche wertvolle alte Bäume zu vernichten, weil sie an unpassender Stelle stehen. Im ersten Anlauf sind es 54 von 56 Stück; zwei wurden bereits „entfernt“. Den 56 könnten später weitere folgen.

...weiterlesen "54 Baumopfer am Bahnhof Wahlstedt – 12.798 Lebensjahre Baum"