Springe zum Inhalt

UND TÄGLICH GRÜßT DAS MURMELTIER…

Wahrscheinlich war der oben genannte Film unterhaltsamer als die seit Jahren wiederkehrenden Beschwerden von Anwohnern über die Immissionen des Asphaltmischwerks.

Ein Blick in das Immissionskataster der INITIATIVE WAHLSTEDT zeigt anschaulich, welche Belastungen betroffenen Bürgern zugemutet werden - unter anderem, weil das Wahlstedter Industriegleis in einem rechtslosen Raum agiert: Niemand betrachtet sich dafür zuständig und handelt entsprechend - nicht.

Kartendarstellung der Immissionsmeldungen im Wahlstedter Immissionskataster (Bild anklicken für Details)

Eine aktuelle Zuschrift vom 06.09.2019:

Wieder einmal ist es durch den widerlichen Gestank nach Teer (und sonstigem undefinierbarem Irgendetwas) nicht möglich, einfach nur seine Wohnräume zu lüften. Lebensqualität in Wahlstedt: Gleich Null! Vom Lärm bei der Zugentladung durch augen- und ohrenscheinlich unfähiges Personal brauchen wir gar nicht zu reden.

Die Stadt Wahlstedt muss sich schämen, was hier den Bürgern zugemutet wird!...

Diese E-Mail wurde von einem Kontaktformular von Initiative Wahlstedt (http://initiative-wahlstedt.de) gesendet

Weitere Einzelheiten in unserer tabellarischen Übersicht unter der RUBRIK "AKTIONEN - MELDUNGEN ZUM IMMISSIONSKATASTER"

Schreibe einen Kommentar